Was bedeutet die dynamische Preisbildung?

Die dynamische Preisbildung basiert auf Regeln für die Berechnung der Fahrkartenpreise, die von der АО FPK eingeführt wurden. Zur Zeit wird das System der dynamischen Preisbildung in allen Wagen der AO FPK verwendet, ausgenommen sind einzelne Züge von wichtiger sozialer Bedeutung.

Wie wird der Preis der Fahrkarten berechnet?

Für jede Verbindung gelten planmäßige Tarife. Der Preis hängt von der Saison, dem Wochentag und dem Beförderungsvolumen ab. Dabei ist in einigen Fällen der minimale Tarif für Liegewagen nur unwesentlich höher als die Tarife für Sitzwagen mit Platzreservierung.

Am ersten Verkaufstag (45 oder 60 Tage bis zur Zugabfahrt) ist garantiert der minimal mögliche Tarif für einen gegebenen Zug verfügbar. Im folgenden steigt der Preis je nach der Platzbelegung in den Wagen und im Falle hoher Nachfrage an einem konkreten Datum.

Darin besteht das Prinzip der "dynamischen Preisbildung": je höher die Nachfrage und je weniger Plätze verfügbar sind, desto höher ist der Preis der Fahrkarten. Aber wenn die Nachfrage niedrig ist oder die Konkurrenten niedrigere Tarife anbieten, ist es möglich, dass die niedrigen Preise bis zum Datum der Abfahrt des Zuges angeboten werden.

Die Rückgabe von Fahrkarten erfolgt entsprechend den Tarifen, zu denen die Fahrkarten gekauft wurden.

Vorteile des neuen Programms für die Fahrgäste

Sie können den optimalen Tarif unter Berücksichtigung Ihrer Pläne und der finanziellen Möglichkeiten auswählen.

War früher der Preis der Fahrkarten auf den angegebenen Fahrtstrecken nur von der Saison abhängig, ist die Preisgestaltung jetzt mit der Einführung der neuen Bestimmungen flexibler geworden. Dadurch können die Fahrgäste sparen, indem sie Fahrkarten rechtzeitig erwerben.

Je früher Sie eine Fahrkarte kaufen – desto niedriger ist der Preis!