So geben Sie ein nicht verwendetes E-Ticket zurück

Sie können eine Bestellung sowohl vollständig als auch einzeln für jede elektronische Fahrkarte aus der Bestellung stornieren. Dafür gibt es drei Möglichkeiten:

  1. Im persönlichen UFS-Konto
  2. Über den Service "Ihre Bestellung" auf der UFS-Website
  3. An einem Fahrkartenschalter

Allgemeine Regeln für die Rückerstattung

Bei der Rückgabe eines nicht verwendeten E-Tickets:

  • Die zusätzliche Servicegebühr wird unter keinen Umständen zurückerstattet.
  • Es wird eine Gebühr pro Platz für die Rückerstattung der Kosten eines nicht verwendeten Reisedokumentes erhoben. Bei der Rückgabe nicht verwendeter kostenloser E-Tickets, die für die Fahrt von Kindern im Alter bis zu 5 Jahren ohne Platzreservierung ausgestellt wurden, wird keine Gebühr für die Rückgabe erhoben.
  • Die Kosten für Serviceleistungen (einschließlich Bettwäsche) werden vollständig zurückerstattet.
  • Für E-Tickets, die für VIP-Wagen (Kategorie Polsterwagen 1. Klasse mit Serviceklasse 1A, 1M oder 1N) bzw. das Konferenzabteil eines Zuges "Sapsan" (Wagen Nr. 01, Plätze 27 bis 30, Serviceklasse 1R), Schlafwagen (Serviceklasse 1E) und Sitzwagen (Serviceklasse 1W) mit Bezahlung eines ganzen Abteils ausgestellt wurden, ist die Rückgabe nur für alle Fahrkarten aus der Bestellung gleichzeitig möglich.

Das Geld wird dem Kartenkonto des Bezahlers, über das die Bezahlung der Fahrkarte ausgeführt wurde, innerhalb von 3 bis zu 30 Kalendertagen ab dem Datum der Abwicklung der Rückgabe gutgeschrieben. Sind bei Ihnen irgendwelche Ansprüche entstanden oder haben Sie das Geld nicht rechtzeitig bekommen, es ist erforderlich, die Ansprüche in schriftlicher Form an Ihre kartenausstellende Bank zu richten.

Summen, für die eine Rückerstattung zusteht

Für Fahrkarten für eine Fahrt auf dem Territorium der Russischen Föderation mit einem Zug russischer Zusammenstellung:

  • erfolgt die Rückgabe nicht später als 8 Stunden vor der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof des Passagiers, stehen Ihnen die Fahrtkosten, bestehend aus dem Preis der Fahrkarte und dem Preis der Platzkarte, zu;
  • erfolgt die Rückgabe weniger als 8 Stunden, aber nicht später als 2 Stunden vor der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof des Fahrgastes, stehen Ihnen der Preis der Fahrkarte und 50 % des Preises der Platzkarte zu;
  • erfolgt die Rückgabe weniger als 2 Stunden bis zur Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof des Passagiers erfolgt, steht Ihnen nur der Preis der Fahrkarte zu, der Preis der Platzkarte wird nicht zurückerstattet;
  • nur bei der Rückgabe an einem Fahrkartenschalter: erfolgt die Rückgabe beim Versäumen des Zuges (innerhalb von 12 Stunden nach der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof des Passagiers) oder infolge von Krankheit oder eines Unfalls unter Vorlage von bestätigenden Dokumenten (innerhalb von 5 Tagen ab dem Datum der Abfahrt des Zuges, für den das Reisedokument ausgestellt wurde), steht Ihnen nur der Preis der Fahrkarte zu, der Preis der Platzkarte wird nicht zurückerstattet.

Für Fahrkarten für Vorortschnellzüge mit Platzreservierung:

  • erfolgt die Rückgabe nicht später als 2 Stunden vor der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof des Passagiers, steht Ihnen der Gesamtpreis der Fahrkarte zu;
  • erfolgt die Rückgabe vor weniger als 2 Stunden bis zur Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof des Passagiers, stehen Ihnen 50 % vom Preis der Fahrkarte zu;
  • erfolgt die Rückgabe nach der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof des Passagiers, kann die Fahrkarte nur am Schalter zurückgegeben werden, dabei wird der Preis der Fahrkarte nicht zurückerstattet.

Für Fahrkarten für Züge internationaler Verbindungen in die GUS-Staaten, die Republiken Lettland, Litauen, Estland sowie Abchasien:

  • erfolgt die Rückgabe nicht später als 24 Stunden vor der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof des Passagiers, stehen Ihnen die Fahrtkosten, bestehend aus dem Preis der Fahrkarte und dem Preis der Platzkarte, zu;
  • erfolgt die Rückgabe vor weniger als 24 Stunden, aber nicht später als 6 Stunden vor der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof des Passagiers, stehen Ihnen der Preis der Fahrkarte und 50 % des Preises der Platzkarte zu;
  • erfolgt die Rückgabe vor weniger als 6 Stunden bis zur Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof des Passagiers, steht Ihnen nur der Preis der Fahrkarte zu, der Preis der Platzkarte wird nicht zurückerstattet;
  • nur bei der Rückgabe an einem Fahrkartenschalter: erfolgt die Rückgabe beim Versäumen des Zuges (innerhalb von 1 Stunde nach der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof des Passagiers) oder infolge von Krankheit oder eines Unfalls unter Vorlage von bestätigenden Dokumenten innerhalb von 10 Tagen nach dem Ablauf der Gültigkeit der Reisedokumente, steht Ihnen nur der Preis der Fahrkarte zu, der Preis der Platzkarte wird nicht zurückerstattet.

Achtung!Ein nicht verwendetes E-Ticket mit elektronischer Registrierung für Züge auf Verbindungen mit der Republik Lettland, der Republik Weißrussland, der Republik Estland und der Republik Kasachstan wird weniger als 1 Stunde vor der Abfahrt vom Startbahnhof des Zuges nicht zurückgenommen.

Für Fahrkarten für Fahrten auf internationalen Verbindungen in Zügen, die im Abschnitt zur Fahrkartenausstellung aufgelistet sind):

  • erfolgt die Rückgabe nicht später als 6 Stunden vor der Abfahrt des Zuges, stehen Ihnen die Fahrtkosten, bestehend aus dem Preis der Fahrkarte und dem Preis der Platzkarte, zu;
  • erfolgt die Rückgabe weniger als 6 Stunden vor der im Reisedokument angegebenen Abfahrtszeit des Zuges, werden keine Kosten zurückerstattet.

Achtung!Bei der Rückgabe eines E-Tickets mit elektronischer Registrierung weniger als 1 Stunde vor der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof der Strecke und mehr als 6 Stunden vor der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof des Passagiers (Ortszeit), erfolgt die Rückerstattung der Kosten für das nicht genutzte E-Ticket im Reklamationsverfahren.

Bestimmungen und Rückgabefristen nicht verwendeter E-Tickets auf der Website

Die Rückgabe auf der Website ist nur für Fahrkarten verfügbar, die einer Bank-/Kreditkarte bezahlt wurden.

Sie können die Rückgabe der Fahrkarte online im persönlichen Konto oder über den Service "Ihre Bestellung" auf der Website www.ufs-online.ru vornehmen. Dazu klicken Sie im Service "Ihre Bestellung" oder im persönlichen Konto unten auf den Button "Fahrkarte zurückgeben".

Für die Rückgabe brauchen Sie nur die Nummer des die Identität des Fahrgasts bestätigenden Dokuments einzugeben, die Sie beim Kauf der Fahrkarten angegeben haben, und die Schaltfläche "Zu erstattende Summe präzisieren" anzuklicken. Auf dem Bildschirm wird die Summe für die Rückerstattung angezeigt, danach müssen Sie die Schaltfläche "Rückgabe bestätigen" anklicken.

Ein Benutzer, der die Rückgabe von nicht verwendeten E-Tickets auf der Website durchführt, handelt im Namen aller Fahrgäste der Bestellung, deshalb gelten alle Fahrgäste der Bestellung als informiert über den Verzicht auf die Fahrt.

In welchem Zeitraum kann eine Fahrkarte zurückgegeben werden

Für Inlandszüge auf dem Territorium der Russischen Föderation und internationale Verbindungen mit den GUS-Staaten, der Republik Lettland, der Republik Litauen, der Republik Estland und der Republik Abchasien können Sie eine Fahrkarte zurückgeben:

  • für Fahrkarten ohne elektronische Registrierung – jederzeit bis zur Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof des Passagiers*;
  • für Fahrkarten mit elektronischer Registrierung – nicht weniger als 1 Stunde vor der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof der Zugverbindung*.

Für internationale Züge (außerhalb GUS und Baltikum):

  • für Fahrkarten ohne elektronische Registrierung – nicht weniger als 6 Stunden vor der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof des Passagiers*;
  • für Fahrkarten mit elektronischer Registrierung – nicht später als 1 Stunde vor der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof der Zugverbindung und nicht später als 6 Stunden vor der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof des Passagiers*;
  • im Reklamationsverfahren – nicht später als 1 Stunde vor der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof der Zugverbindung und mehr als 6 Stunden vor der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof Ihrer Reise (Ortszeit)**.

Für Vorortzüge:

  • für Fahrkarten ohne elektronische Registrierung – jederzeit bis zur Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof des Passagiers*;
  • für Fahrkarten mit elektronischer Registrierung – nicht später als 1 Stunde vor der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof der Zugverbindung*.

Achtung! Nach dem Erhalt der Bordkarte auf dem Vordruck des Reisedokuments an einem Fahrkartenschalter der ОАО RZD oder an einem Selbstbedienungsterminal ist die Rückgabe eines E-Tickets auf der Website unmöglich. Sie können die Rückgabe nur an den Kassenschaltern der ОАО RZD oder AO FPK durchführen.

* Die Zeit ist im Kontrollabschnitt des E-Tickets angegeben.

**Eine nicht verwendete elektronische Fahrkarte mit elektronischer Registrierung für Züge auf Verbindungen zwischen der RF und der Republik Lettland, Republik Litauen, Republik Estland, Republik Weißrussland, Republik Kasachstan und Republik Kirgistan wird weniger als 1 Stunde vor der Abfahrt vom Startbahnhof des Zuges nicht zurückgenommen.

Bestimmungen und Rückgabefristen nicht verwendeter E-Tickets am Fahrkartenschalter

Bei der Einhaltung der festgesetzten Fristen für die Rückgabe können Sie ein nicht verwendetes E-Ticket an einem beliebigen Fahrkartenschalter auf dem Territorium der Russischen Föderation zurückgeben, der die Rücknahme von Fahrkarten ausführt. Dazu benötigen Sie die Nummer des E-Tickets/der Bestellung und das die Identität des Fahrgasts bestätigende Dokument, dessen Nummer im E-Ticket angegeben ist. Wenn Sie bereits die Bordkarte auf dem Vordruck des Reisedokuments erhalten haben, müssen Sie für die Rückgabe am Schalter diesen Vordruck und das Dokument, das die Person identifiziert, vorzeigen.

p>Die Rückgabe eines nicht verwendeten E-Tickets für Züge internationaler Verbindungen (außerhalb GUS und Baltikum) erfolgt nur an internationalen Fahrkartenschaltern. Die Rückgabe eines nicht verwendeten E-Tickets für Vorortschnellzüge wird vom Fahrgast an einem Fahrkartenschalter des Verkehrsunternehmens auf dem Abfahrts- bzw. Ankunftsbahnhof des Zuges ausgeführt.

Die Rückerstattung der Kosten für nicht verwendete E-Tickets erfolgt nur auf dem Territorium der Russischen Föderation.

Die Rückgabe einer Bestellung insgesamt erfolgt für alle elektronischen Fahrkarten der Bestellung, ausgenommen sind elektronische Fahrkarten, für die die Bordkarte (das Reisedokument) an einem Fahrkartenschalter oder Selbstbedienungsterminal ausgestellt wurde.

Rückgabe von Fahrkarten für Züge "Sapsan", die gemäß dem Sondertarif für Hin- und Rückfahrt ausgestellt wurden

Die Rückgabe von Fahrkarten für Züge "Sapsan", die gemäß dem Sondertarif für Hin- und Rückfahrt ausgestellt wurden, erfolgt nur beim gleichzeitigen Vorzeigen der E-Tickets für die Hin- und Rückfahrt am Fahrkartenschalter.

Die Rückerstattung der Kosten für ein nicht verwendetes E-Ticket für eine Rückfahrt, das für eine Fahrt mit den Zügen "Sapsan" gemäß dem Sondertarif für Hin- und Rückfahrt ausgestellt wurde, erfolgt im Reklamationsverfahren. Für die Rückerstattung gehen Sie wie folgt vor:

  • Wenden Sie sich an einen Fahrkartenschalter und lassen Sie sich die Rückgabe des Platzes bestätigen.
  • Mit dieser Bestätigung und einem Antrag auf die Rückerstattung der Kosten, der frei formuliert sein kann, wenden Sie sich (persönlich oder per Post) an die Nord-Westliche Direktion für Schnellverbindungen – Unterabteilung der Direktion für Schnellverbindungen, unter der folgenden Adresse: 196641, St. Petersburg, poselok Metallostroj, utschastok zh.d. "Reka Slawjanka - LEP", a/ja 53.

Bei der Rückerstattung der Kosten werden 20 % der Fahrtkosten für die Hinfahrt abgezogen.

Rückerstattung für Fahrkarten mit elektronischer Registrierung auf innerrussischen Verbindungen

Die Rückerstattung der Kosten für nicht verwendete E-Tickets mit elektronischer Registrierung für Züge auf innerrussischen Verbindungen erfolgt:

  • durch die normale Vorgehensweise, wenn der Fahrgast im Zeitraum von 20 Minuten bis 3 Stunden nach der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof des Passagiers persönlich an einem Fahrkartenschalter erscheint und das die Identität bestätigende Dokument, das im E-Ticket angegeben ist, vorzeigt;
  • im Reklamationsverfahren, wenn:
    • weniger als 1 Stunde bis zur Abfahrt des Zuges von dessen Startbahnhof und nicht mehr als 20 Minuten nach der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof des Passagiers vergangen sind;
    • mehr als 3 Stunden nach der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof des Passagiers, aber nicht mehr als 12 Stunden nach der Abfahrt des Zuges vom Zielbahnhof des Passagiers vergangen sind;
    • die Rückgabe von E-Tickets mit elektronischer Registrierung durch einen Bevollmächtigten unter Vorlage einer Vollmacht erfolgt;
    • in sonstigen Fällen, die durch normative Dokumente vorgesehen sind.

Rückgabe auf den Territorien anderer Länder

In den GUS-Staaten, der Republik Lettland, der Republik Litauen und der Republik Estland erfolgt die Rückgabe an Fahrkartenschaltern unter Vorzeigen der Bordkarte, die auf dem Vordruck des Reisedokuments ausgestellt wurde. Dabei wird bei der Rückgabe von Plätzen kein Geld zurückerstattet. Für die Verrechnung der zurückzuerstattenden Kosten ist es notwendig, sich innerhalb von 6 Monaten ab dem Datum der Abfahrt des Zuges an einen internationalen Fahrkartenschalter in der Russischen Föderation zu wenden und das Formular für die Platzrückgabe, die nicht verwendete Bordkarte auf dem Formular des Reisedokuments und ein die Identität des Fahrgastes bestätigendes Dokument vorzuzeigen.

In Europäischen Staaten erfolgt die Rückerstattung an Fahrkartenschaltern nur beim Vorzeigen eines Reisedokuments, das in der vorgeschriebenen Form ausgestellt ist. Auf dem Reisedokument wird dessen Nichtverwendung unter Angabe des Tages, Monats und Jahres sowie der Zeit (Stunden, Minuten) des Ersuchens des Fahrgastes vermerkt. Zur Rückerstattung der zustehenden Geldmittel für ein nicht verwendetes Reisedokument ist es notwendig, sich innerhalb eines Monats ab der im Reisedokument angegebenen Abfahrt des Zuges an einen internationalen Fahrkartenschalter auf dem Territorium der Russischen Föderation zu wenden und einen Antrag und das nicht verwendete Reisedokument mit dem entsprechenden Vermerk vorzulegen. Die Bearbeitung des Antrags eines Fahrgastes erfolgt in einer Frist von 180 Tagen ab dem Tag der Entgegennahme.