Elektronische Registrierung: was ist das und warum ist es bequem?

Die elektronische Registrierung für einen Zug ist ein weiterer Service für die Bequemlichkeit der Fahrgäste. Mit ihrer Hilfe melden Sie sich online für das Einsteigen an, ohne die Fahrkarte am Fahrkartenschalter erhalten zu müssen, für das Einsteigen in den Zug genügt es, dem Schaffner das Dokument, das die Identität bestätigt, und die Bordkarte vorzuzeigen.

Die Bordkarte wird zusammen mit dem Kontrollabschnitt per E-Mail gesendet, nachdem Sie die Fahrkarte bezahlt haben. Man kann sie ausdrucken oder dem Schaffner auf dem Bildschirm eines beliebigen Mobilgerätes vorzeigen.

Die elektronische Registrierung ist für die meisten Züge verfügbar, aber nicht für alle. Im Formular für den Kauf einer Fahrkarte sind die Züge, für die die elektronische Registrierung möglich ist, mit diesem speziellen Zeichen gekennzeichnet: «ЭР».

Beim Ausfüllen des Formulars für den Kauf einer Fahrkarte erfolgt die elektronische Registrierung automatisch für alle Züge, für die sie verfügbar ist.

Nach erfolgter elektronischer Registrierung werden nicht mehr ausgeführt:

  • Verlängerung der Geltungsdauer eines E-Tickets bei einer Verspätung zum Zug oder Unterbrechung der Reise auf der Fahrtstrecke;
  • Ausstellung der Bordkarten (Reisedokumente) an den Fahrkartenschaltern bzw. Selbstbedienungsterminals weniger als 1 Stunde bis zur Abfahrt des Zuges vom Abfahrtbahnhof für Züge, die zwischen der Russischen Föderation und der Republik Lettland, Republik Litauen, Republik Estland, Republik Weißrussland, Republik Kasachstan und Republik Kirgistan verkehren.

 

Wie kann man die elektronische Registrierung ablehnen?

Sie können jederzeit auf die elektronische Registrierung verzichten, bis spätestens eine Stunde bis zur Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof der Verbindung. Dafür gibt es folgende Möglichkeiten:

  • in Ihrem persönlichen Konto, wenn Sie angemeldeter Benutzer der UFS-Website sind;
  • Über den Service "Ihre Bestellung" auf der UFS-Website;
  • indem Sie eine SMS mit folgendem Text senden: "UFS [vier letzte Zahlen der Bestellnummer] 0" an die Nummer 7030 (Preis der SMS beträgt zwischen 10 und 15 Rubel, abhängig vom Mobilfunkanbieter);
  • indem Sie die Bordkarte am Fahrkartenschalter oder am Selbstbedienungsterminal erhalten.

Sie können auf die elektronische Registrierung auch innerhalb der letzten Stunde bis zur Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof der Verbindung verzichten, indem Sie die Bordkarte am Fahrkartenschalter oder am Selbstbedienungsterminal erhalten.

Im persönlichen Konto oder über den Service "Ihre Bestellung" können Sie ebenfalls aktuelle Informationen über Ihre Bestellung einsehen und diese Informationen verwalten.

Achtung!Haben Sie auf den Service der elektronischen Registrierung verzichtet, indem Sie die Bordkarte am Fahrkartenschalter oder am Selbstbedienungsterminal erhalten haben, müssen Sie diese beim Einsteigen in den Zug vorzeigen.

Fahrtstrecken, für die die elektronische Registrierung verfügbar ist:

  • seit dem 1. Dezember 2013 alle Züge auf innerrussischen Verbindungen, mit Ausnahme der Züge, die nach Kaliningrad bzw. ins Gebiet Kaliningrad und zurück fahren;
  • Zug Nr. 32 "Lew Tolstoj" Moskau–Helsinki;
  • Züge Nr. 17/18 Moskau–Nizza–Moskau;
  • Züge Nr. 23/24 Moskau–Paris–Moskau;
  • Züge Nr. 21/22 Moskau–Prag–Moskau;
  • Züge im Verkehr zwischen der Russischen Föderation und der Republik Weißrussland;
  • Züge im Verkehr zwischen der Russischen Föderation und der Republik Lettland;
  • Wagengruppen der Zugbildung durch die АО «Litowskije zhelesnije dorogi» (Litauische Eisenbahn) im Verkehr zwischen Moskau und Vilnius in der Zusammensetzung der Züge Nr. 029/030 auf der Reiseroute Moskau–Kaliningrad der Zugbildung durch die АО «FPK»;
  • Züge im Verkehr zwischen der Republik Kasachstan und der Russischen Föderation: Nr. 71/72 Astana–Moskau–Astana, Nr. 325/326 Nowosibirsk–Almaty–Nowosibirsk;
  • Züge Nr. 033/034 Moskau–Tallinn–Moskau im Verkehr zwischen der Republik Estland und der Russischen Föderation;
  • Züge "Allegro" St. Petersburg–Helsinki.

Die elektronische Registrierung ist nicht möglich, wenn Gepäck aufgegeben oder ein Tier im Gepäckwagen befördert wird, da dessen Transport beim Vorzeigen des Reisedokumentes organisiert wird. Auch müssen Sie beachten, dass beim Vorhandensein des elektronischen Registrierungsservices im Falle der Unterbrechung der Fahrt unterwegs die Reise nicht verlängert wird.

Zusätzliche Informationen für Reisende auf internationalen Verbindungen:

  • Bei Verfügbarkeit des elektronischen Registrierungsservices wird für Züge, die zwischen der Russischen Föderation und der Republik Lettland, der Russischen Föderation und der Republik Weißrussland, der Russischen Föderation und der Republik Estland sowie der Russischen Föderation und der Republik Kasachstan verkehren, keine Ausstellung der Bordkarten (Reisedokumente) an den Fahrkartenschaltern bzw. Selbstbedienungsterminals sowie keine Rücknahme von Fahrkarten weniger als 1 Stunde bis zur Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof vorgenommen. Für diese Züge wird außerdem die Geltungsdauer eines E-Tickets bei einer Verspätung zum Zug nicht verlängert.
  • Wenn Sie die elektronische Registrierung für folgende Züge ausgeführt haben: Nr. 32 Moskau–Helsinki, Nr. 17/18 Moskau–Nizza–Moskau, Nr. 23/24 Moskau–Paris–Moskau, Nr. 21/22 Moskau–Prag–Moskau, einschließlich der Kurswagen: Moskau–Wien–Moskau, Moskau–Karlovy Vary–Cheb–Moskau, Sankt Petersburg–Prag–Sankt Petersburg, und Sie wollen Ihr E-Ticket weniger als 1 Stunde vor der Abfahrt des Zuges vom Startbahnhof der Verbindung und mehr als 6 Stunden vor der Abfahrt vom Ihrem Startbahnhof (Ortszeit) zurückgeben, erfolgt die Rückerstattung des Kaufpreises für die nicht verwendeten E-Tickets im Reklamationsverfahren.